Häufig gestelle Fragen unserer Kunden!

  
 

Mein Wunschmaß ist nicht konfigurierbar?

 

Kein Problem! Senden Sie uns Ihr gewünschtes Maß für Ihren Esstisch, Arbeitsplatte, Sitzbank oder Küchenarbeitsplatte einfach per Email an info@gaujo.de. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern. Nach Rücksprache mit unseren Experten in der Produktion teilen wir Ihnen mit ob Ihr Maß aus statischen Gründen machbar ist. Gern sprechen wir Ihnen auch eine Empfehlung aus, falls wir bei bestimmten Wünschen statische Probleme sehen.

   

Was bedeutet Standard- und Premiumsortierung?

Um zu erfahren, was der Unterschied zwischen Standard und Premiumsortierung ist, schauen Sie bitte auf unserer Infoseite zum Eichenholz nach. Hier wird Ihnen der Unterschied bereits erklärt.

   

Was ist unempfindlicher? Geölte oder lackierte Tischplatten?

Eine geölte Oberfläche wirkt grundsätzlich sehr natürlich. Das Öl lässt den Holzton intensiver wirken. In Fachkreisen sagt man die Farbe wird "angefeuert". Zudem genießt man eine einfachere Pflege bei kleinen Unreinheiten (zB Wasserglasränder) oder Kratzern. Diese können ganz leicht selbst im handumdrehen ausgebessert werden. Die besagte Stelle wird leicht ausgeschliffen und wieder nachgeölt. 

Etwas dezenter wirkt eine lackierte Oberfläche dagegen, da der Lack die Farbe nicht so sehr anfeuert und somit der Farbton nicht so intensiv wirkt. Allerdings lassen sich hier Kratzer oder Beschädigungen nicht so einfach selber nacharbeiten. Dazu muss die Platte fachmännisch komplett abgeschliffen werden um sie danach wieder neu lackieren zu können. Das ist zuhause allein nicht wirklich machbar.

Wie pflege ich eine geölte Oberfläche?

Eine geölte oder gewachste Oberfläche reinigt man am besten mit einem trockenen Tuch oder bei Bedarf mit einem leicht angefeuchtetem Tuch. Verwenden Sie bitte keine Microfasertücher, da diese das Öl und Wachs aus der Oberfläche "herausziehen" können. Verwenden Sie bitte auch keine scharfen Haushaltsreiniger oder stark feuchte Tücher und bringen Sie keine großen Wassermengen auf die Fläche.

Ein Massivholztisch mit geölter Oberfläche sollte regelmäßig nachbehandelt werden, denn im Laufe der Zeit nutzt sich diese natürlich auch ab. Wir empfehlen den Tisch 2-3 Mal im Jahr nachzuölen. Je nach Nutzung können Sie dies auch öfter tun, denn eines ist wichtig zu wissen: Sie können einen Tisch nicht zu viel ölen. Nutzen Sie ruhig reichlich Öl, so bleibt Ihr Tisch auch weiterhin gut geschützt.

Anleitung zum Ölen:

Tragen Sie das Öl (zB Hartwachsöl von OSMO) auf einen fusselfreies Tuch oder Zellstroff auf. Reiben Sie das Öl nun gleichmässig in Maserrichtung in das Holz ein bis die Massivholzplatte eine gleichmäßige Sättigung aufzeigt. Warten Sie danach ungefähr 30 min. bis das Öl vollständig in das Holz eingezogen ist. Bei Bedarf können Sie den Ölvorgang noch einmal wiederholen. Nach weiterer Einwirkzeit polieren Sie den Tisch mit einem neuen trockenen Tuch oder Zellstoff. Hierbei wird das überschüssige Öl aufgenommen. Sorgen Sie während des Ölvorgangs für eine ausreichende Belüftung des Raumes.

Unbedingt beachten: 

Bei mit Öl getränkten Tüchern etc. besteht eine Selbstentzündungsgefahr! Bitte werfen Sie diese nicht ungeachtet in Ihren Hausmüll. Ein Tuch hängen Sie bestenfalls im Freien zum trocknen auf. 

   

Was bedeutet Fase 3 mm bzw. Radius 5 mm?

Hierbei handelt es sich um die Kantenbearbeitung der Tischplatte. Grundsätzlich werden an der Tischplatte allein aus Verletzungsgründen, keine rechten Winkel belassen. Dieser rechte Winkel der Kanten wird durch eine sogenannte Fase gebrochen. Diese kann minimal (3 mm) oder größer (10 mm) ausgeprägt werden. Der Standard liegt bei 3 mm Fase.

Sofern Sie es lieber leicht abgerundet mögen, entscheiden Sie sich für einen Radius von 5 mm oder 10 mm. 

Das Highlight stellt eine schweizer Kante dar. Sehen Sie hier auf der Abbildung die unterschiedlichen Bearbeitungsmöglichkeiten der Kanten:

kantenbearbeitung-holz-fase-radius-schweizer-kante

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zukünftig verhindert.